Supertanker

  • project img
  • project img
  • project img
  • project img
  • project img
  • project img
  • project img
  • project img

Umnutzungsprojekt

Die Dimensionen des ehemaligen, leerstehenden Lagergebäudes sind gewaltig. Die Sichtbacksteinfassade, die strengen Symmetrien und die weissen Lifttürme erinnern an Lagergebäude, wie wir sie aus Hafenstädten kennen. In einer ersten Phase wurde der Supertanker zukunftstauglich gemacht. Die Technik wurde erneuert, die Räume unterteilt. Ein wichtiger Teil des Konzepts ist die Ergänzung des Raumangebots mit kleinteiligen Nutzungen und grosszügigen Aussenräumen. In einem zweigeschossigen Aufbau auf dem Dach sind Räume entstanden, die eigentlich fast zu schön sind um zu Arbeiten. Die Flächen dieser Business Lofts lassen sich ab 50 Quadratmetern modular zusammenschliessen. Der Innenausbau ist roh - alles Nötige ist vorhanden und kann bei Bedarf ergänzt werden.

 

Die Mischung der Mietenden ist spannend, das Haus lebt wieder. Im Gebäude haben sich nebst einem Getränkehändler rund 40 Firmen niedergelassen aus der Modebranche, der Gestaltung, Architektur und Kunst. Auch das Handwerk ist vertreten und gewohnt wird in drei grosszügigen Wohnlofts.

 

Die Arbeitswelt wird wichtiger - und die Ansprüche an die Lebensqualität im Arbeitsumfeld steigen. Pausen, persönliche und geschäftliche Besprechungen, Essen, Joggen, Informationen im Internet verlagern soziale, rekreative und kulturelle Funktionen von der Wohn- in die Arbeitssphäre. Neben dem dominanten Finanzdienstleistungsplatz ist ein dynamisches Milieu so genannter KiK (kreative, innovative Kleinstunternehmen) entstanden, die mit buntgemischten, in weitestem Sinne kulturellen Produkten zur Attraktivität des Lebensraums beitragen.

Projektstart

2004

Fläche HNF

15'500 m2

Im Auftrag von

Swiss Life AG

Standort

Binzstrasse 23
8045  Zürich
Switzerland

Links